TSEP auf der SENSOR+TEST 2018

 

 

TSEP hat 2017 begonnen aktiv auf seine Produkte und Dienstleistungen hinzuweisen. Dies erfolgte nicht nur über die Presse oder Online Streaming Dienste, sondern auch über spezielle Fachmessen in Deutschland. 2017 war TSEP Co-Aussteller auf dem Microsoft Stand auf der Embedded World. Für 2018 ist nun ein eigener Stand auf der SENSOR + TEST in Nürnberg geplant.

Die SENSOR+TEST ist die modernste und vollständigste Leistungs- und Innovationsschau vom Sensor bis zur Auswertung mit dem weltweit umfassendsten Angebot technischer Lösungen für die Mess-, Prüf- und Überwachungsaufgaben aller Branchen.

Wir würden uns sehr freuen, Sie auf unserem Messestand Halle 5, Stand 258 begrüßen zu dürfen, um Ihnen die Neuheiten in unserem Produktangebot vorzustellen!

Möchten Sie genauere Informationen, haben Sie ein konkretes Projekt oder möchten Sie TSEP genauer kennen lernen? Für uns ist es besonders wichtig, Ihre Anforderungen und Wünsche in einem persönlichen Gespräch zu erfahren und unsere Produkte ganz nach Ihren Anwendungen auszurichten.

Vereinbaren Sie einen Termin mit uns auf der Messe.

info@tsep.com

 

 Vortragsprogramm

Knapp drei Monate vor dem Start der diesjährigen Messtechnik Messe am 26. Juni 2018 in Nürnberg steht für Besucher das Vortragsprogramm weitgehend fest. Die aktuell 56 Vorträge und die spezielle Session zum Sonderthema „Sensorik und Messtechnik im Industrial Internet“ wurden vorab von einem Expertengremium geprüft, um den Nutzen für die Besucher noch weiter zu erhöhen.

TSEP, Mittwoch, den 27. Juni von 13.30 Uhr bis 14.00 Uhr Halle 1

TSEP wird am Mittwoch, den 27. Juni von 13.30 Uhr bis 14.00 Uhr einen Vortrag über das Thema Zeitsynchronisation mit IEEE 1588 v2 und White Rabbit halten.

Die Zeitsynchronisation über 1588 ist bereits seit 2008 als IEEE Norm festgeschrieben und wird bereits in verschiedensten Bereichen verwendet. Bisher war die Nutzung dieses Standards immer mit exotischer Hardware verbunden. Mit der Einführung der Intel Netzwerkchip Familien Intel I21x und Intel I35x ist dieser Standard nun für den Consumer Markt verfügbar. Innerhalb der Präsentation werden mögliche Einsatzszenarien und deren Genauigkeit vorgestellt. Zusätzlich werden die Probleme, die zur Erreichung der geforderten Genauigkeit auftreten können aufgezeigt. Das CERN Forschungsinstitut hat zur Verbesserung des IEEE 1588 Standards eine eigene Erweiterung definiert, den White Rabbit Standard. Innerhalb der Präsentation werden die Erweiterungen aufgezeigt und die dadurch erreichbare Genauigkeit diskutiert.

TSEP, Donnerstag, den 28. Juni von 11.30 Uhr bis 12.00 Uhr, Halle 5

TSEP wird am Donnerstag, den 28. Juni von 11.30 Uhr bis 12.00 Uhr einen Vortrag über das Thema Der Wechsel in der Messgeräteansteuerung vom zentralen Steuerrechner zu verteilten Messsystemen halten.

Messgeräte werden bereits seit über 50 Jahren von Steuerrechner direkt angesteuert. Hierbei hat sich eine sternförmige Topologie etabliert. Zur Ansteuerung wurden hierfür verschiedene Standards für die Hardware (GPIB, RS-232, LAN, USB etc.) und Software (SCPI, IVI, LabView) eingesetzt. Durch die Verbreitung des Ethernets und den damit verbundenen Standard sind nun neue Konzepte möglich. Hierzu wurde vor ca. 10 Jahren von einem amerikanischen Konsortium ein Standard ins Leben gerufen (LXI) der das Verhalten eines Messgerätes am Ethernet definiert. Aufgrund der weiten Verbreitung des Ethernets in der Messtechnik und neuen Standards (LXI und IEEE 1588) sind nun verteilte und zeitsynchrone Messgeräte möglich. Die Präsentation wird die neuen Möglichkeiten (Verteilte System, Zeitsynchronisierte System) aufzeigen und an einem realisierten Beispiel (Laufzeitmessungen eines Satelliten) die Vorteile darstellen.

Wir freuen uns schon sehr auf Ihren Besuch!